Falls Sie Interesse haben, sich bei der Michael-Jürgen-Leisler-Kiep-Stiftung zu bewerben, finden Sie nachfolgend die notwendigen Bewerbungsvoraussetzungen.
Hier können Sie diese Bewerbungsvoraussetzungen auch downloaden

 I. Stiftungsgründung

Die MICHAEL-JÜRGEN-LEISLER-KIEP-STIFTUNG  wurde am 30. November 1976 von Walther Leisler Kiep und seiner Frau Charlotte im Gedenken an ihren Sohn Michael gegründet. Michael verstarb am 30. November 1975 im Alter von 24 Jahren während seiner journalistischen Ausbildung.

 II. Zweck der Stiftung

Zweck der Stiftung ist es, junge Journalisten, die am Beginn ihres Berufsweges stehen, in ihrem Werdegang zu fördern. Die Stiftung vergibt alljährlich ein Stipendium in Höhe von 7.500 US-Dollar. Dieser Betrag dient der Finanzierung eines Aufenthaltes in den USA. Der Aufenthalt in den Vereinigten Staaten sollte mindestens sechs Wochen betragen. Es steht dem Stipendiaten jedoch völlig frei, ihn entsprechend den eigenen Möglichkeiten zu verlängern. Die Kosten für den Hin- und Rückflug werden ebenfalls von der Stiftung getragen.

 III. Bewerbungsvoraussetzungen

  1. Das Höchstalter für den Bewerber beträgt 32 Jahre. Er muss ein abgeschlossenes Volontariat bei einer Zeitung, Fernseh- oder Rundfunkanstalt vorweisen oder eine Ausbildung an einer Journalistenschule absolviert haben. Alternativ wird eine mindestens zweijährige durchgehende berufliche Tätigkeit als Journalist akzeptiert.
  2. Der Bewerber muss jeweils bis zum 15. Mai eines Jahres drei veröffentlichte journalistische Arbeiten einreichen. Es ist PDF als Textformat und für die Radio- und Fernsehbeiträge ein gängiges Video-/Audio-Format zu verwenden. Bei Arbeiten für Rundfunk oder Fernsehen sollte der Text zu dem Beitrag zusätzlich in gedruckter Form ebenfalls beigelegt werden. Die einzelnen Beiträge dürfen nicht länger als 10 Minuten dauern.
  3. Der Bewerber, bei dem gute Kenntnisse der englischen Sprache vorausgesetzt werden, soll seinen Lebenslauf beifügen sowie ausführlich und in englischer Sprache schildern, was ihn dazu veranlasst, sich um dieses Stipendium zu bewerben. Darüber hinaus interessiert, wie der Bewerber einen solchen Aufenthalt strukturieren, d.h., wo und wie er seine Schwerpunkte setzen würde.
 IV. Ablauf des Auswahlverfahrens

Anhand der vorgelegten Bewerbungen trifft das Kuratorium der Stiftung eine Vorauswahl, demzufolge die in die engere Wahl gezogenen Bewerber zu einer persönlichen Begegnung mit dem Kuratorium eingeladen werden. Dieses Gespräch findet am 30. November des jeweiligen Jahres, dem Todestag von Michael Kiep, in Kronberg im Taunus statt.

Ausschlaggebend für die Auswahl der Stipendiaten sind allein fachliche Kriterien.
Die Stiftung ist in keiner Weise parteigebunden.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Fragen oder weitere Informationen
jederzeit gerne zur Verfügung:
E-Mail-Kontakt